Lokschuppen Herzberg

Anschlußgleis in km 2,3

Anschlußgleis in km 2,3 der NLE

Am Haltepunkt Falkenberg/Elster Nord wurde ein Anschluß für das Kalksandsteinwerk Falkenberg und Holzimprägnierwerk Kupsch&Seidel nach der Eröffnung der Strecke Falkenberg - Uckro eingerichtet. Als Rohstoffquelle diente dem Kalksandsteinwerk eine Kiesgrube im angrenzenden Kiebitzgebiet. Der Transport von der Grube zum Wek erfolgte mit einer eigenen Feldbahn bzw. Transportbänder. Die ausgebeutete Kiesgrube wird heute als Naherholungsgebiet genutzt und ist weit über den Grenzen von Falkenberg/Elster sehr bekannt. Genaueres Datum für die Anbindung der Anschlußweiche in km 2,3 ist nicht bekannt. Für Hinweise wäre ich dankbar.

 


Kartografische Ansicht

http://www.erholungsgebiet-kiebitz.de


Karte von 1898

Ich habe hier auf der Karte den späteren Bahnsteig Hp Falkenberg/E.Nord mit hölzernem Wartehäuschen und die Anschlußweiche eingearbeitet.


Bedienungsanweisung 1959









Regeldampftag am 07.10.1989 mit 65 1008

P 15923 aus Richtung Herzberg/E.Stadt am Hp Falkenberg/E.Nord